Weltsensation - MMS heilt Malaria!

Created by Leo Koehof June 4, 2013
1 Comment, 1 Like, 841 Views
Seit dem 12. Dezember 2012 Tag der Studie sind nun 308.000 Kinder an Malaria gestorben, dieses Verhalten ist faktisch gesehen bestialischer Massenmord! Stoppt die Unterdrückung des günstigen Heilmittels MMS Hier direkt unterzeichnen: http://www.avaaz.org/de/petition/Stoppt_die_Unterdrueckung_des_guenstigen_Heilmittels_MMS/?tYKNIbb Bereits 1998 entdeckte Jim Humble die Anwendung eines Mineralpräparats, das für weit weniger als 1 Euro hergestellt werden kann und in der Lage ist, eine Vielzahl an Krankheiten wie Hepatitis A, B und C, Malaria, Herpes, Tuberkulose und die meisten Krebsformen zu bekämpfen. Bei dem von ihm "MMS" genannten Mittel handelt es sich um den einfachen Stoff Chlordioxid, welches bereits seit Jahrzehnten zur Wasserdesinfektion, Nahrungsmittelkonserviserung und in der Medizin verwendet wird und auch zahlreiche Patente darauf lauten. Das "Problem" ist: es ist unvorstellbar günstig, wirkungsvoll und für die Pharmaindustrie nicht gewinnbringend. Die Zulassung als Medikament kostet jedoch rund 100 Millionen Dollar. Mittlerweise haben bereits schätzungsweise 10 Millionen Menschen MMS eingenommen und wurden geheilt, allein 75.000 Malaria-Kranke in Afrika mit einer Heilungsquote von 99%. Verständlicherweise zieht die Pharmalobby alle Register, um diesen riesigen finanziellen Verlust, welches ihnen MMS bereitet, zu unterdrücken. Doch jetzt gibt es einen kleinen Hoffnungsschimmer, dass MMS endlich medizinisch Anerkennung findet und vor den Propaganda-Kampagnen der großen Pharma-Konzerne geschützt wird. Vom 12. - 16. Dezember 2012 führte das Internationale Rote Kreuz, das Rote Kreuz Uganda, die lokalen Gesundheitsbehörden und andere ugandische Wissenschaftler und Laboratorien einen groß angelegten Test mit einer Vielzahl von Ärzten, Mikroskop-Diagnostikern, Video-Technikern und wissenschaftlichen Beobachtern durch, um die Wirksamkeit von MMS bei Malaria-Patienten zu testen. 154 Malaria-Kranke nahmen nach umfangreichen Vortests unter ärztlicher Aufsicht MMS ein. Innerhalb von 24 Stunden waren alle Patienten geheilt, nur 11 Kranke benötigten nach der ersten noch eine zweite Dosis MMS, bevor auch sie vollständig geheilt waren. Dieser Test wurde umfänglich dokumentiert und ließ keinerlei Fragen offen. Dennoch hat das Rote Kreuz in den letzten fünf Monaten keine Anstrengungen unternommen, MMS weiter anzuwenden. Im Gegenteil: Mehrere der leitenden Ärzte dieser Untersuchung wurden entlassen, der Initiator des Tests Klaas Proesmans hat sich unter dem Druck der Pharma-Wirtschaft von dem MMS-Projekt zurückgezogen, obwohl er den Test sogar selbst mitfinanziert hat. Jetzt ist es an der Zeit, einen großen öffentlichen Druck aufzubauen, damit die medizinischen Beweise zur Wirksamkeit von MMS nicht wieder verschwinden können. Jeden Tag sterben 2.000 Kinder an Malaria. 2000 Kinder, deren Leben jeden Tag gerettet werden könnten, wenn wir mit unseren Stimmen die Profitgier und Unterdrückung der Pharmakonzerne in die Schranken weisen. Wir müssen jetzt handeln und das Rote Kreuz darauf aufmerksam machen, dass wir deren Tätigkeiten beobachten und endlich Konsequenzen sehen wollen. Die Video-Dokumentation des Tests des Roten Kreuzes in Uganda: http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=ZOO3U7PkXOw Der Jim Humble Verlag unter Leitung von Leo Koehof, der die Studie geleitet, und dokumentiert hat: http://www.jimhumbleverlag.com

Jim Humble Verlag's Documents

Contact